Hessen

Hessischer
Denkmalschutzpreis und
Ehrenamtspreis 2021

Hessischer Denkmalschutzpreis und Ehrenamtspreis 2021
Ausschreibungs- und Auswahlverfahren

Der Hessische Denkmalschutzpreis wird für denkmalpflegerische Maßnahmen verliehen, die im Rahmen der gegebenen Voraussetzungen (räumliche Lage, wirtschaftliche Situation, Umgang mit historischer Bausubstanz) durch individuelle Lösungen, handwerklich-technische Qualität und besonderes Engagement eine Vorbildwirkung erzielen und zum Nachahmen anregen. Eingereicht werden können Projekte, deren Fertigstellung nicht länger als drei Jahre zurück liegt.

Zeitgleich mit dem Denkmalschutzpreis wird auch der von der Hessischen Staatskanzlei gestiftete Ehrenamtspreis verliehen. Bei der Vergabe des Ehrenamtspreises steht das gemeinschaftliche Engagement für ein Kulturdenkmal im Vordergrund. Der Ehrenamtspreis ist eine Kategorie des Hessischen Denkmalschutzpreises.

Der Hessische Denkmalschutzpreis wird jährlich durch das Land Hessen vergeben und ist mit insgesamt 27.500 € dotiert.

Die LOTTO Hessen GmbH stiftet 20.000 €.

Der Ehrenamtspreis wird von der Hessischen Staatskanzlei getragen und ist mit 7.500 € dotiert

Anzahl und Dotierung der Preise werden von der Jury festgelegt.

Geldpreise werden in der Regel nur an private Eigentümer oder bürgerschaftliche Initiativen verliehen.

Alle Preisträger erhalten eine Urkunde.

Die Preisverleihung durch die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, findet im Spätsommer 2021 in Wiesbaden statt.

  1. Prof. Dr. Markus Harzenetter, Vorsitzender der Jury und Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen
  2. Christian Bührmann, Abteilung IV-3 Kultur des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  3. Dorothee Hoffmann, Pressesprecherin und Leiterin der Unternehmenskommunikation der Lotto Hessen GmbH
  4. Dr. Verena Jakobi, Abteilungsleiterin Bau- und Kunstdenkmalpflege im LfDH, Landeskonservatorin
  5. Dr. Markus Miller, Direktor Schloss Fasanerie in Eichenzell
  6. Achim Niedenthal, Vorsitzender der bauverein AG in Darmstadt
  7. Dr. Udo Recker, Abteilungsleiter hessenARCHÄOLOGIE im LfDH, Landesarchäologe und stellvertretender Amtsleiter
  8. Klaus Repp, Ehrenpräsident der Handwerkskammer Wiesbaden
  9. Jasmin Sanchez Lux, Bauaufsicht und Denkmalschutz der Stadt Kassel
  10. Dr. Martina Schaad, Leiterin des Referates Politische Planung, Schwerpunkt ländlicher Raum und Leiterin (kommissarisch) des Referates Projektplanung, Schwerpunkt Bürgerengagement, Stiftungswesen, Landesehrenamtsagentur Hessen
  11. Dip.-Ing. Gerwin Stein, Denkmalberatung in der Propstei Johannesberg

Preisträger können Einzelpersönlichkeiten, Eigentümer, bürgerschaftliche Initiativen oder Körperschaften sein. Leistungen auf allen Gebieten des Denkmalschutzes - der archäologischen Denkmalpflege, der Bau- und Kunstdenkmalpflege, der städtebaulichen Denkmalpflege, der Industriedenkmalpflege oder der Gartendenkmalpflege - können gewürdigt werden.

Die Bewerbung muss von Seiten der Unteren Denkmalschutzbehörden, der Denkmalfachbehörde oder von Fördervereinen und Initiativen vorgeschlagen werden, die eng mit den Denkmalschutzbehörden zusammenarbeiten. Selbstvorschläge sind unzulässig.

Bitte übersenden Sie uns Ihre Vorschläge bis spätestens 26.02.2021.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Bei der ersten Jurysitzung im Frühjahr werden die Maßnahmen ausgewählt, die die Jury im Sommer bereisen wird, um sich ein genaueres Bild über die Qualität der durchgeführten Arbeiten zu machen. Am Abend des zweiten Bereisungstages findet die abschließende Jurysitzung statt, bei der darüber entschieden wird, welche Maßnahmen ausgezeichnet werden.

Dr. Katrin Bek, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Schloss Biebrich

65203 Wiesbaden, denkmalschutzpreis@lfd-hessen.de, Tel: 0611 6906-174

Lars Görze, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Schloss Biebrich

65203 Wiesbaden, denkmalschutzpreis@lfd-hessen.de, Tel: 0611 6906-144

 

Jetzt Mitmachen

Bitte benutzen Sie für Ihre Bewerbung das folgende Online-Formular. Für die Nutzung ist die Vergabe eines persönlichen Passwortes erforderlich. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, Ihren Datensatz auch zu einem späteren Zeitpunkt zu bearbeiten.

Bitte beachten Sie, daß Sie nach 5 Stunden automatisch vom System abgemeldet werden. Speichern Sie Ihre Eingaben daher rechtzeitig.

Bewerbungsschluss ist der 10. März 2021.

© HA Hessen-Agentur GmbH